Verkehrplanung und Beratung

Datenmanagement

Für den reibungslosen Betrieb müssen heutzutage nicht nur Busse und Bahnen, sondern auch Daten bewegt werden. Eine stets aktuelle Datenversorgung des Bordrechners (ITCS) ist Voraussetzung für das Funktionieren von Fahrscheindruckern, Fahrgastinformation und dem Datenaustausch zwischen Bus und Hintergrundsystemen (für Auskunftssysteme, automatische Fahrgastzählung (AFZS) oder die Betriebssteuerung). Das dafür erforderliche Datenhandling stellt Verkehrsbetriebe und Nahverkehrsgesellschaften vor neue Herausforderungen.

Die IGDB kann Ihnen helfen die Hürden des Datenmanagements zu nehmen. Dann erfassen unsere Fachleute alle für den Betrieb notwendigen Daten in unserer Software und stellen sie als Datenexporte für die jeweilige Hintergrundsoftware Ihrer Bordrechner (z.B. VDV-, Trans-402-Format) bereit. Weiterhin liefern wir bei Bedarf auch gedruckte Medien wie Fahreranweisungen und Aushangpläne auf Basis der erfassten Daten. Wenn Sie das Datenmanagement mit unserer Software FAISY selbst übernehmen wollen, so stehen Ihnen unsere Fachleute mit Rat und Tat beim Aufbau der Datenbestände zur Verfügung.

 

ITCS im Bus

Daten auf dem Bordrechner

Fahrplan- und Netzdaten

  • Linienverläufe, Fahrten, Fahrzeugumläufe, Dienste
  • Betriebsfahrten (Einrück-, Ausrück- und Sonderfahrten)
  • Teilstrecken
  • Geografische Koordinaten zu Haltestellen
  • Tarifzonenzuordnungen von Haltestellen
  • Weitere ITCS-Punkte zur Ortung des Fahrzeugs
  • Einstiegs- und Ausstiegsverbote
  • Anschlussbindungen für Einzelanschlüsse und Systemanschlüsse

Betriebsdaten

  • Betriebskalender
  • Haltestellenansagen
  • Texte und Fahrtverläufe für Zielanzeigen im Fahrzeug
  • Texte und Steuerlogik für die Außenzielanzeigen
  • Daten zur Steuerung von Lichtsignalanlagen (LSA)